Mein neuer Maddrax: Das dunkle Herz

Standard
Copyright: Bastei Lübbe



Ich habe es wieder getan: Gerade ist Maddrax 568: Das dunkle Herz im Zeitschriftenhandel erschienen. Für einen Autor ist es etwas Besonderes, wenn eines seiner Manuskripte publiziert wird. Immer steckt jede Menge Herzblut darin. Außerdem versuche ich stets, mir selbst treu zu bleiben und die Geschichte eben auf meine Art zu erzählen.

Meine erster Maddrax war Band 521: Kurs ins Verderben und da war ich ganz schön nervös. Der nun jüngst erschienene Band 568 ist irgendwie auch wieder sehr speziell… Vor kurzem habe ich im Podcast des Maddraxikons gesagt, dass Shadar momentan einer meiner Lieblingscharaktere (Matt und Aruula stehen natürlich über allen anderen) ist. Deshalb hat es mir ganz besonders Spaß gemacht, diesem Herrn mal etwas auf den Pelz zu rücken, vielleicht erklärt das meine besonderes Beziehung zu dieser Geschichte.

Shadar ist meiner Meinung nach ein interessanter Gegenspieler, da er selbst ja erst zum „Obermotz“ herangereift ist. Diese Figur hat seit ihrem ersten Auftritt einfach eine interessante und dramatische Entwicklung gemacht. Dies setzt sich natürlich auch im vorliegenden Band entsprechend fort.
Insgesamt muss ich zugeben, dass ich diesem Zyklus anfangs skeptisch gegenübergestanden habe. Das hat sich aber nach dem fulminaten Auftakt von Oliver Fröhlich sehr schnell geändert, und bei mir als Autor stellte sich wahre Begeisterung für die erzählerischen Möglichkeiten ein. Gerade Shadar hat da Überzeugungsarbeit geleistet und das alleine erklärt ja schon meine besonderes Verhältnis zu ihm ;-).

Während des Schreibens hatte ich dann noch die Möglichkeit, in einen meiner absoluten Lieblingsfilme (aus meiner frühen Jugend) einzutauchen, was eine sehr intensive Schreiberfahrung ermöglicht hat.
In Interviews werden Autoren ja oftmals gefragt, welchen ihrer Romane sie gerne an die Leser empfehlen wollen. Das ist grundsätzlich eine perfide Frage, die man ebenso einem Vater stellen könnte: „Welches ihrer Kinder mögen sie am liebsten?“ Die konsequente Antwort muss natürlich lauten, dass man  jedes Buch/Kind gleich liebt. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich auf „Das dunkle Herz“ ganz besonders stolz bin. Es hat mir einfach irre Spaß gemacht!

#eigenwerbung

Maddrax 535: Im Rausch der Sinne

Standard
Coopyright: Bastei Lübbe

Diese Woche ist mein dritter Band in der Heftromanserie “MADDRAX” erschienen. Wieder geht es um eine Parallelwelt, in der Drogen einen völlig anderen Stellenwert als bei uns haben.

Ich lasse den legendären LSD-Guru Timothy Leary auftreten und verwickle ihn als eine der Hauptpersonen in dieses wirklich abgefahrene Abenteuer.

MADDRAX ist die jüngste der momentan existierenden Serien im “Männer-Segment”. Seit dieser Serie hat es kein Titel mehr geschafft, sich dauerhaft am Markt zu etablieren. Deshalb ist es für mich natürlich eine besondere Ehre, wenn ich als Autor Abenteuer verfassen darf.

Die Hefte gibt es im gut sortierten Kiosk, oder als E-Book bei Amazon und Co. Wer Science Fiction mag, sollte mal hineinschauen!

#Eigenwerbung

Mein zweiter Ausflug in die Dunkle Zukunft

Standard
Copyright: Bastei Lübbe

Ich bin zum zweiten Mal in die Welt von MADDRAX gereist. Als Autor gefällt mir der aktuelle Zyklus sehr gut, denn er lässt mir jede Menge Freiraum zur Gestaltung.

Im vorliegenden Band habe ich mich mit der Frage beschäftigt, was denn passiert wäre, wenn der Kalte Kalte Krieg nicht in den 1980er Jahre beendet worden wäre. Außerdem gibt es gleich zwei Wiedersehen;-)

Viel Spaß beim Lesen!

Stefan Hensch

2020 startet mit einem Knall

Standard
Copyright: Bastei Lübbe

Gestern ist Maddrax Band 521 erschienen. Titel: “Kurs ins Verderben”. Er stammt aus meiner Feder und es ist ein unvorstellbar tolles Gefühl!
Wie sich das genau anfühlt, kann ich gar nicht sagen. Vielleicht können das auch nur Menschen verstehen, die selbst schreiben oder einer anderen kreativen Leidenschaft verfallen sind: Du machst etwas… nicht nur für die Schublade, nein. Ein Verlag veröffentlicht es! Ich liebe jede meiner bisherigen Veröffentlichungen, aber im Heftromanbereich ist das für mich nochmal etwas ganz anderes. Ich bin mit den Heften aufgewachsen und habe immer davon geträumt, selbst mal eines zu schreiben. Und dann mache ich das auch noch in einer Serie wie Maddrax, die mehrfach mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet wurde. Yes, Baby!

Und ja, ich mache Fehler. Vermutlich viel zu viele, ach was – ich weiß es. Mein Versprechen an alle Fans der Serie: Ich versuche, jeden Fehler nur einmal zu machen und niemals den Respekt vor dem Stoff und natürlich den Lesern zu verlieren!

Viel Spaß mit dem Heft!

Ein ganz besonderes Maddrax Special!

Standard
Copyright: Bastei Lübbe

Alle Fans der Bastei Serie Maddrax bekommen dieses Jahr ein Weihnachtsgeschenk, das sich wirklich gewaschen hat! Das Erscheinen des Bandes 520 wird einerseits um einige Tage vorgezogen, sodass man ihn schon stressfrei am Samstag, dem 21.12. erwerben kann, und nicht erst am Dienstag, dem 24.12.

Außerdem handelt es sich um einen ganz besonderen Band. Er wurde nämlich von gleich zehn Autor geschrieben! Namentlich sind das: Ansgar Back, Sascha Vennemann, Ian Rolf Hill, Lucy Guth, Jana Paradigi, Manfred Weinland, Christian Schwarz, Wolf Binder, Oliver Fröhlich und Ben Calvin Hary. Es handelt sich um ein Special mit zehn Kurzgeschichten, die einige besondere Aspekte der Serie beleuchten. Dieses Heft sollte sich kein Science Fiction-Fan entgehen lassen, und natürlich ist es auch ein schönes Weihnachtsgeschenk für jeden (auch zukünftigen) Maddrax-Fan!

Ich werde mir dieses Heft natürlich nicht entgehen lassen, aber Moment: Habe ich schon den dritten Punkt erwähnt, weshalb man zugreifen sollte? Das Cover ist das erste MX-Bild des Künstlers Koveck überhaupt und war ursprünglich ein Poster zum Start der Serie im Jahre 2000!

Copyright: Bastei Lübbe

#Werbung: Aufgrund Produktnennung